Quelle: Artur Lipinski, 2018, Amadeus-Verlag; Artur Lipinskis Großvater war Übersetzer etlicher Persönlichkeiten in der Politik und Wirtschaft. Kurz vor seinem Tod sprach er mit seinem Enkel über private Unterhaltungen mit Willy Brandt, Marion Gräfin Dönhoff, Erich Honecker, vor allem aber mit dem Gründer der Bilderberger, Prinz Bernhard der Niederlande und was er dort über die wahren Machtverhältnisse auf der Erde erfahren hatte. Demnach gibt es drei “Superlogen”, die sich über der gewöhnlichen Freimaurerei befinden, welche die Geschichte der Welt seit mindestens 200 Jahren lenken.
Quelle: Johannes Rothkranz, 2016, Anton A. Schmid Verlag: Ungefähr neun Zehntel aller geheimen Nachrichten und Befehle der Synagoge Satans werden über die Massenmedien, hauptsächlich durch Signalphotos in der Presse, weitergegeben. Dem ahnungslosen Zei­tungsleser sagen diese Bilder nichts; den Logenbrüdern und anderen Ein­geweihten sagen sie sehr viel . . .
Um die Kunde von ihrer Logen-Mitgliedschaft, aber auch anderweitige geheime Botschaften nicht gar zu auffallend zu plazieren, haben sich die «Brüder» eine ganze Palette von harmlos wirkenden Hand- und Blick­gesten einfallen lassen. Nur wer diese Geheimsignale kennt und sorgfältig beachtet, wird aus der Zeitung erfahren, was in Politik, Wirtschaft, Kul­tur und sogar im Sport (!) wirklich gespielt wird. Das vorliegende Werk versetzt Sie in den Stand, die geheimen Botschaften der «Insider» in den Zeitungen und Nachrichtenmagazinen mitzulesen!
Sie werden anhand zahlloser Originalbeispiele schrittweise – wie in ei­nem Lehrbuch – in das sichere Erkennen und zuverlässige Entschlüs­seln freimaurerischer Signal-Photos eingeführt! Sie werden künftig auf den ersten Blick erkennen, wer der Satanssyn­agoge angehört, welche politischen, wirtschaftlichen, religiösen Schach­züge ihr besonders wichtig sind, welche anscheinend bloß zufälligen «Ereignisse» in Wirklichkeit von ihr gesteuert werden, etc.!
Sogar beim Durchblättern älterer Jahrgänge Ihrer Zeitungen oder Nachrichtenmagazine wird es Ihnen mit einem Mal wie Schuppen von den Augen fallen . . .
Erstmals liegt hier ein sachkundiger «Leitfaden» zum sofortigen Er­kennen und leichten Entziffern aller Arten freimaurerischer Signalphotos vor!
Das übersichtlich gegliederte Buch ist mit zahllosen aktuellen Bei­spielen durchgehend illustriert. Lehrreich selbst für jene, die glauben, sich auf diesem Gebiet schon auszukennen! Eine Fundgrube für jeden «Laien»!
Quelle: Joel Levy, 2012, delphin Verlag; Finstere politische Machtzentren, Elite-Klubs oder Hüter altehrwürdigen Wissens? Was ist wirklich wahr? Entscheiden Sie selbst. Die Welt der Geheimbünde ist voller Mysterien. In fast allen Gesellschaften finden sich geheimnisvolle Organisationen, die sich hinter geschlossenen Türe treffen und eisern zu allem schweigen, was dahinter vorgeht. Müssen wir uns vor den Freimaurern fürchten? Wie viel Macht hatten die Illuminaten wirklich? Beherrschen diese Gruppen die Welt und sollten wir den Verschwörungstheorien glauben?
Quelle: Laurence Gardner, 2011, Allegria, Ullstein Verlag; Was ist die wahre Bedeutung des verlorenen Symbols im Mittelpunkt von Dan Browns Bestseller? Was steckt hinter den Symbolen der Freimaurerei und ihrem verlorenen Meisterwort? Der ehemalige englische Meistermaurer und Historienforscher Laurence Gardner geht bis auf König Salomons Tempelbau in die Geschichte zurück, zeigt die Verbindungen zwischen Templern und der Freimaurerei und den Einfluss der Freimaurer auf die Gründungen der USA. Es gelingt ihm die überzeugende Entschlüsselung des verborgenen Wissens hinter dem Freimaurer-Ritual.
Quelle: Teil 1 + 2 + 3, Jan van Helsing, amadeus-verlag, 2010; Es gibt zwei Arten von Weltgeschichte: Die eine ist die offiziell, verlogene, für den Schulunterricht bestimmte – die andere ist die geheime Geschichte, welche die wahren Ursachen der Ereignisse birgt (Honore de Balzac). Glauben Sie, dass es eine Weltverschwörung gibt? Halten Sie es für möglich, dass ein paar mächtige Organisationen die Geschicke der Menschheit steuern? Unzählige Bücher wurden zu diesem Thema verfasst, doch die Masse der Menschen nimmt solche Puplikationen nicht ernst. Autoren, wie Jan van Helsing werden als “Verschwörungstheoretiker” bezeichnet, die Gespenster sehen, wo keine sind, und die Menschen angeblich in die Irre führen.
Quelle: Boberski, Gnaiger, Haidinger, Schaller, Weichinger, 2005, ecowin Verlag; Geheimgesellschaften: Es gibt sie wirklich. Auch in Österreich. Und ihre verborgenen Aktivitäten sind präsenter, als man glauben möchte. Angeblich verschaffen sie sich Macht, Gold und Einfluss. Ihre geheimen Machenschaften sind vielen suspekt und – spätestens seit den Weltbestsellern von Dan Brown – Anlass für zahlreiche Spekulationen und Verschwörungstheorien. Die umfassende und profunde Recherche des Autorenteams ermöglicht erstmals einen Blick hinter sonst verschlossene Türen und bringt etwas Licht ins Dunkel.
Quelle: Helmut Reinalter, 2000, C.H.Beck Verlag; Helmut Reinalter behandelt in diesem Buch die europäische Freimaurerei von ihren legendären Ursprüngen bis in die unmittelbare Gegenwart. Er stellt ihre Ziele, ihr Innenleben, ihre Organisationsstrukturen und Richtungen, ihr Verhältnis zu Staat, Politik, Gesellschaft, Kultur, Kirche und auch zu ihren Gegnern dar. Im Mittelpunkt steht die Frage nach dem Selbstverständnis der Freimaurerei und ihrer gesellschaftlichen Rolle und Wirkung.
Quelle: J.D.F. Mannsdorf, Originalausgabe 1831-1834, 1999, Bechtermünz Verlag; Aktenstücke, welche die Hauptresultate der Wirksamkeit der Mainzer Untersuchungskommission enthalten, waren in die Hände von Freunden der Geschichte gekommen, welche ohne sich näher zu kennen darin einig gewesen waren, sie der Nachwelt nicht vorzuent­halten, indem darin der treueste Aufschluß über die viel besprochenen geheimen Verbindungen der neue­sten Zeit enthalten ist. Obgleich meist bereits einzelne zum Druck verbreitet, war der Unterzeichnete ersucht, diese Aktenstücke möglichst zu einem Ganzen zu ver­arbeiten. Dies ist in dem vorliegenden Werke versucht wor­den.
Als Einleitung wird gezeigt, welchen Einfluß gehei­me Verbindungen auf die Erziehung des Menschen­geschlechts gehabt haben, bis das Christentum die europäische Menschheit von der Trennung in Herren und Sklaven befreite. Wie neben dem aufstrebenden Bürgertum der Druck des Feudalwesens, das nur Herrn und Knechte wollte, durch eine geheime Verbindung gemildert worden, welche Humanität zum Zwecke hatte, ist in dem folgenden Abschnitt über Freimaurerei gezeigt